Be-Smart Gleichgewicht

Um gesund und üppig wachsen zu können, benötigen Pflanzen (an Land wie im Wasser gleichermaßen) folgende Nährstoffe:
Licht, (Wasser,) CO2, Nitrat, Phosphat, Kalium/ Magnesium/ Calcium, Eisen und Spurenelemente.

Für Zierpflanzen in Aquarien sollten die Wasserwerte so eingestellt werden, dass sie zum einen die Pflanzen maximal unterstützen und zum anderen den Algen entgegenwirken. Für dieses Gleichgewicht sollte nicht einfach „irgendetwas“ ins Becken gegeben werden. Wir empfehlen das gezielte Einstellen des Wassers auf folgende Werte:
Lichtempfehlung – T5: 0,4-0,6 w/ l (mit Reflektor)
Lichtempfehlung – LED: 30-50 lm/ l
CO2: 20-40 mg/ l
Nitrat: 10-20 mg/ l
Phosphat: 0,2-1,0 mg/ l
Kalium: 5-10 mg/ l
Eisen: 0,1-0,2 mg/ l

Festlegung des Nährstofflevels: Von Nitrat bis Eisen sollten sich alle Nährstoffe an der Intensität des Lichts orientieren. Liegt die Lichtintensität eher am unteren Rand der oben stehenden Empfehlung, so sollten auch alle anderen Werte eher gering dosiert werden. Bei sehr stark beleuchteten Becken sollten die Nährstoffe eher höher dosiert werden. Eine Ausnahme bilden dabei neu aufgesetzte Becken, welche sich noch in der Einlaufphase befinden. Bei frisch aufgesetzten Becken sind die Nährstoffwerte zu halbieren (also anstatt Nitrat 10 – 20 mg/ l, wären es dann nur 5 – 10 mg/ l). Die Einhaltung einer Mittagspause bei der Beleuchtung kann in neu aufgesetzten Becken ebenfalls unterstützend und algenhemmend eingesetzt werden.

Mit unseren Düngern können die oben stehenden Werte von Nitrat bis Eisen mit der größtmöglichen Flexibilität eingestellt werden. Alle Details zur Wirkung der Dünger sind auf der jeweiligen Shop-Seite aber auch auf den Etiketten einsehbar.
Sollten weitere Fragen bestehen, stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Zum Shop: